Plan(et) B.

Ausstellungsinstallation.

Wohin wenn wir unsere Erde nicht mehr retten können? Die Ausstellungsapp zeigt welche Planeten schon entdeckt wurden und theoretisch mögliche Erden wären. Da dieses Projekt während der Pandemie entstand, war es klar, dass wir etwas interaktives für Zuhause kreieren. Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche.

  Endprodukt.

  Prozess.

  Prozess.

Idee.

Eine kleine Reise in das All. Es werden Exoplaneten vorgestellt. Planeten, die theoretisch bewohnbar sein könnten. Die Astronomie ist ein komplexes Thema und es wird durch unser Konzept den Menschen verständlich und spielerisch erklärt. Im Vordergrund stehen die Planeten und was notwendig ist um dort zu leben. Derzeit bestehende Konzepte können interaktiv ausgeführt werden.  

Illustrationen

Da die Anwendung eine spielerische Art und Weise des Lernens sein soll, wurden die Illustrationen gut erkennbar, aber nicht zu realistisch dargestellt. 

Gruppenmitglieder.

Alina Zimmermann,

Adrian Jans &

Anika Schulz

Fertigstellung

Juli 2020