N-Via.

Interface Design.

Wer sagt, dass ein Lenkrad die beste Art ist zu lenken? -Ja, ok alle. Wir haben uns trotzdem die Aufgabe gestellt eine andere Art des Lenkers auszudenken. Natürlich ist es keine sinnvolle Idee so etwas für ein Auto zu gestalten. Deswegen handelt es sich hier um einen Controller für ein Rennspiel. Vielleicht kann so ein besseres Erlebnis daraus gemacht werden, anstatt mit einem Standard-Controller oder einem Lenkrad spielen.

  Endprodukt.

Freistehend2
Freistehend2

press to zoom
Freistehend1
Freistehend1

press to zoom
variante1.2
variante1.2

press to zoom
Freistehend2
Freistehend2

press to zoom
1/6

  Prozess.

  Prozess.

Idee.

Unsere Idee entstand als wir bei der Recherche für ein Rennspiel auf ein Pferdespiel trafen. Wir kamen auf die Idee, wie es sich anfühlen würde ein Auto mit Zügeln zu steuern. Dies wollten wir herausfinden.

Griffe.

Die Art der Lenkung stand. Nur fiel schnell auf, dass wir für Beschleunigung und Bremsung Griffe mit Knöpfen benötigten. Es wurde viel herum experimentiert. Was für eine Größe? Wie lang? Wo kommen am besten die Knöpfe hin? 

Prototyp.

Neben den 3D-Renderings entstand ein Prototyp. Mit ein paar Gurtbändern, einem Stuhl, leere Rollen und für die Technik einen Potentionmeter, sowie druckempfindliche Folie entstand ein funktionsfähiger Controller.

Testfahrt.

Varianten.

Geplant war den Controller an seinem Schreibtischstuhl anzubringen. Dem Experiment zu Liebe wurde das Konzept so erweitert. Es gibt die Möglichkeit den Controller vor sich am Schreibtisch oder hinter den Stuhl zu montieren.

Gruppenmitglieder.

Anita Tapaszto,

Svetlana Rodionova &
Anika Schulz

Fertigstellung

Juli 2020